Stabilität und Planungssicherheit für HAUS PATMOS – Neuer Immobilieneigentümer strebt langfristige Hotelnutzung an

Siegen, 8. März 2018. Die Sparkasse Siegen ist neuer Eigentümer der Immobilie des überregional bekannten Siegener Hotel & Gästehauses HAUS PATMOS. Das bedeutet weitere Stabilität und Planungssicherheit für den durchgehend geöffneten Betrieb des Hauses, der auch mehr als zwei Jahre nach dem Insolvenzantrag ohne Einschränkung weiterläuft. „Wir freuen uns, mit dem Einstieg der Sparkasse Siegen als Vermieterin einen starken Partner an unserer Seite zu haben“, sagt Hotelchefin Birgit Dehn, die HAUS PATMOS seit Mai 2016 führt und die langfristige Fortführung des Geschäftsbetriebs anstrebt.

Seit ihrem Start hat Hotelchefin Dehn mit ihrem Team den Bekanntheitsgrad des Hauses enorm gesteigert, was sich an der Vielzahl von privaten und gewerblichen Kunden aus Siegen und außerhalb zeigt. Darunter befinden sich nicht zuletzt zahlreiche namhafte Unternehmen aus der Region. „HAUS PATMOS erfreut sich großer Beliebtheit. Mit rund 600 Veranstaltungen im Jahr haben wir uns in der Region sowie weit darüber hinaus etabliert“, sagt Dehn.

HAUS PATMOS wird vorwiegend von regionalen Unternehmen, großen Mittelständlern sowie Konzernen gebucht, die ihre Firmenevents in Siegen durchführen. Die Kunden schätzen dabei vor allem den umfassenden Service sowie die Zuverlässigkeit bei der Umsetzung der Veranstaltungen. Private Gäste kommen regelmäßig, um ihre Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen zu feiern. Auch das zum Haus gehörende und täglich geöffnete Restaurant erfreut sich uneingeschränkt großer Beliebtheit.

Das freut nicht zuletzt Hotelchefin Dehn und ihr Team um Gästebetreuer, Küchenchef sowie Küchen- und Servicepersonal: „Unser Anspruch ist es, alle unsere Gäste in Siegen jeden Tag von unserem umfangreichen Angebot und unserem Haus nachhaltig zu überzeugen. Die große Resonanz zeigt, dass uns dies gelingt.“

Hintergrund
Im Zuge der Insolvenz der Kolleß-Gruppe hatte die PAHO GmbH & Co. KG als Betreibergesellschaft des HAUS PATMOS am 15. September 2015 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Amtsgericht in Siegen hatte den sanierungserfahrenen Rechtsanwalt Dr. Gregor Bräuer von der Kanzlei hww am 1. Dezember 2015 zum Insolvenzverwalter bestellt. Bräuer hat das Haus in einer schwierigen Situation übernommen und mit umfangreichen leistungswirtschaftlichen Maßnahmen für die Stabilisierung des Hotel- und Veranstaltungsbetriebs gesorgt. Mit Frau Birgit Dehn hat er darüber hinaus eine erfahrene Hotelmanagerin mit der kaufmännischen Leitung des Hauses beauftragt, die schon bereits für die Althoff-Gruppe sowie die Hamburger Novum Hotels tätig war. Gemeinsam führen sie das HAUS PATMOS seit zwei Jahren erfolgreich und konnten im Zuge dessen die Beliebtheit sowie die Ertragslage enorm steigern. Mit dem Erwerb der Immobilie durch die Sparkasse Siegen wurde nun ein weiterer Meilenstein erreicht.

Weitere Informationen
Hotel-Restaurant mit Landhaus-Charakter im Siegener Langenbachtal: In großzügiger Parkanlage ist HAUS PATMOS ein Refugium mit komfortablen Hotelzimmern, Wellness-Bereich, 15 Seminar- und Veranstaltungsräumen unterschiedlicher Größe mit moderner Einrichtung und zeitgemäßer Technik, der Patmos-Halle mit rund 1.000 m2 Fläche für Veranstaltungen sowie der Patmos-Kapelle, gemütlicher Terrasse und Restaurant. Trotz der ruhigen Lage im Naturschutzgebiet besteht eine optimale Verkehrsanbindung.

HAUS PATMOS hat seine Ursprünge im Jahr 1903, als der Zeltmissionar Jakob Vetter Grundstücksflächen im damaligen Clafeld-Geisweid im Siegerland erwarb. Im Jahr 2008 wurde HAUS PATMOS umfassend renoviert und wird seitdem stetig modernisiert, erweitert und dem wachsenden Bedarf angepasst. Heute sorgen sich rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um das Wohl der Gäste.

Weitere Informationen und Buchungsanfrage: www.hauspatmos.de